Seiteninhalt

Bereich Feuerwehr

Die gesetzlichen Aufgaben obliegen den Gemeinden als Träger der Feuerwehren. Wahrgenommen werden sie durch die Feuerwehren. Darüber hinaus gibt es freiwillige Aufgaben. Über die Durchführung freiwilliger Aufgaben durch die Feuerwehr entscheidet die Gemeinde.

Die Pflicht- und die freiwilligen Aufgaben stellen das Leistungsspektrum dar, das eine Feuerwehr in der Gemeinde zu erbringen hat. Die sächliche und personelle Ausstattung ist daraufhin auszurichten.

Die nachfolgenden wichtigen Aufgaben werden von der Feuerwehr wahrgenommen:

  • Bekämpfung von Schadenfeuern
  • Hilfeleistung bei Unglücksfällen oder öffentlichen Notständen (Rettung von Menschenleben und Bergen von Tieren und Sachwerten aus unmittelbarer Gefahr)
  • Stellung von Brandsicherheitswachen
  • Aufklärung der Bevölkerung 
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes
  • Beteiligung bei der Erstellung von Gefahrenabwehrplänen sowie von Schutzplänen für besonders gefährliche Objekte
  • Unterstützung der Einsatzleitung bei Großschadensereignissen
  • Beteiligung an der Brandschau
  • Durchführung von Übungen (Erprobung der Leistungsfähigkeit)
  • Mitwirkung im Zivilschutz
  • Beteiligung/Anhörung im baurechtlichen (Genehmigungs-)Verfahren
  • Beseitigung von Öl- und Kraftstoffspuren auf Wasserflächen
  • Technische Hilfeleistung
  • Amtshilfe für Behörden
  • Abwehrender Brandschutz
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Aus- und Fortbildung
  • Technische Logistik
  • Prüfung von Steigleitungen
  • Freiwillige Aufgaben    - z.B. Feuerwehrverbandsveranstaltungen (Umzüge, Übungen)
  • Leistungsnachweise (CTIF-Wettkämpfe, Wettkämpfe im Ausland)
  • Begleitung von Umzügen (z.B. Martinszug)
  • Verteilung von Informationen

Dieses Aufgabenspektrum wird durch die Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Baddeckenstedt erfüllt:

  • 3 Stützpunkt- und 14 Ortsfeuerwehren
  • 6 Jugendfeuerwehren
  • 3 Kinderfeuerwehren