Seiteninhalt

Schrottsammlungen

Vermehrt gehen Beschwerden bei der Samtgemeindeverwaltung ein in Bezug auf Schrottsammler und der oft damit verbundenen Melodien oder Klingeln in erheblicherer Lautstärke. Diesen Beschwerden wird seitens der Samtgemeinde und der Polizei Baddeckenstedt (soweit nach Zuständigkeit möglich) nachgegangen.

 

Auf diesem Wege möchten wir Sie über die rechtlichen Hintergründe der Tätigkeit des Schrottsammelns informieren.

Wer ohne vorherige „Bestellung“ Waren oder Dienstleistungen anbieten möchte, benötigt eine sogenannte Reisegewerbekarte. Diese muss er ständig bei der Ausübung seines Gewerbes mit sich führen. Schrott zu sammeln ohne eine solche Reisegewerbekarte stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Weiter muss für das Abspielen von Melodien oder das Klingeln im öffentlichen Straßenverkehr eine Ausnahme vom zuständigen Straßenverkehrsamt (hier Landkreis Wolfenbüttel) erteilt werden und auch ständig mit sich geführt werden.

Auch sollten bei seriösen Sammlern der Inhaber der Firma und dessen Kontaktdaten erkennbar auf dem Fahrzeug vorhanden sein.

 

Wir bitten alle Einwohner der Samtgemeinde Baddeckenstedt um Mithilfe. Die Situation ist für die Verwaltung und die Polizei äußerst schwierig. Die unseriösen Schrottsammler sind nur schwer bis gar nicht zu ermitteln. Wenn die Ordnungsbehörden informiert werden sind diese Sammler meist schon verschwunden. Daher rufen wir alle dazu auf, wenn Sie Altmetalle abgeben wollen dies an seriöse Sammler zu tun. Es gibt von Schrottplätzen in der Umgebung oft das Angebot Metalle kostenfrei abzuholen und auch angemeldete Sammler machen in den Zeitungen und im Internet auf sich aufmerksam. Diese Vorgehensweise sehen wir als die effektivste an, da so für die unseriösen Sammler das Geschäft endet.

 

 

Ihre Samtgemeinde Baddeckenstedt